Spät dran? Die 4 besten DIY-Halloween Kostüme – Mother Nature Cosmetics
Einkaufswagen

Spät dran? Die 4 besten DIY-Halloween Kostüme

Gepostet von Juliane Ewert am

Am 31. Oktober ist wie jedes Jahr Halloween. Du hast noch kein passendes Kostüm? Kein Problem – wir stellen dir hier die besten Halloween-Kostüme zum Selbermachen vor und zeigen dir, wie du diese hinbekommst!

 Zombie 

Zugegeben, die ausgefallenste aller möglichen Ideen ist ein Zombie-Outfit nicht gerade. Aber es gibt gute Gründe, weshalb man als Untote nach wie vor zu Halloween jedem die Show stehlen kann: Die Gestaltungsmöglichkeiten sind nahezu unbegrenzt. So bekommst du das perfekte Zombie-Outfit hin: schnappe dir ein paar alte Klamotten, die du sowieso nicht wieder tragen würdest und bearbeite sie großzügig mit einer Schere und Schleifpapier. Dabei kannst du nach Herzenslust kreativ sein und so viele Löcher erschaffen, wie du möchtest! Ganz wichtig ist dann das Make-Up: Am besten sorgst du dafür, dass du richtig blass aussiehst. Dann noch reichlich Kunstblut an den richtigen Stellen sowie tiefe Augenringe und schon ist dein Zombie-Look fertig! Ach ja, und die Haare so richtig zerzausen passt auch ganz gut dazu. Das gewisse Etwas kannst du dem Outfit mit bunten Kontaktlinsen verpassen. 

 Halloween-Kittie

Kätzchen können richtig süß oder richtig sexy sein – und zu Halloween eignet sich beides besonders gut. Was du für ein Halloween-Katzenoutfit brauchst: Weiße und schwarze Katzenohren. Diese kannst du zur Not auch selbst basteln, indem du schwarze Ohren aus Karton scheidest und diese an einem Haarreifen festklebst. Dazu passt am besten ein schwarzes Outfit – schwarze Leggins, ein schwarzes Shirt und schwarze Stiefel  sind hier die beste Wahl, mit einem engen Einteiler gehst du gleich als Catwoman durch. Sehr wichtig ist natürlich das Make-Up. Wichtig sind sowohl ein Katzennäschen, als auch die Barthaare. Für ein gruseliges Upgrade eignen sich weiße oder rote Kontaktlinsen sehr gut. Miiauuuu.

 Vampir

Auch Vampire gehören zum Klassiker-Ensemble des gruseligsten Tages des Jahres. Für den perfekten Vampir-Look  brauchst du gar nicht viel. Eine ausgediente weiße Bluse und eine schwarze Hose (du trägst lieber Kleider? auch ein schwarzes Kleid mit vielen Rüschen und ausgestellten Ärmeln sorgt für den Vampirella-Vibe) mit einem schwarzen Umhang kombinieren – (fast) fertig. Den Umhang kannst du aus einem alten, großen schwarzen Stück Stoff im Handumdrehen selbst machen. Dazu einfach über die Schulter legen und an jeder Stoffseite, die zum Hals zeigt, eine kleine schwarze Kordel oder ein schwarzes Samtband nähen. Eine lange schwarze Perücke oder auftoupierte, mit Einmal-Haarfarbe gefärbte, schwarze Haare sind ein weiteres Must für den gruseligen Gruft-Look. Bleiche Haut (Hals und Hände nicht vergessen), dramatisches schwarzes Augen Make Up und lange dünne Blutfäden in den Mundwinkeln machen dich im Nu zum schauderhaften Hingucker. Du bist mal wieder zu spät dran und die weiße Paste zum künstlichen Erbleichen ist, wie jedes Jahr, bereits ausverkauft? Kein Problem: eine gut deckender Rest Sonnencreme kann dich zuverlässig genauso blass machen.

 Toter Rockstar

Tote leben länger: Viele Popstars sind jung gestorben, und sind zudem nicht nur als Musiker begehrt gewesen, sondern galten auch als Sexsymbole – die ideale Mischung für ein tolles Halloween-Kostüm! Ein David Bowie-Outfit verkörpert all das zugleich. Das androgyne Aussehen des britischen Popstars und seine sehr schlanke Figur, eignen sich ideal auch als Halloween-Kostüm für Frauen. Motive hat der als Rock-Chamäleon bekannte Brite viele zu bieten: Sieh dir dazu einfach ein paar Fotos an und shoppe dein Lieblings-Outift im nächsten Secondhand-Shop. Viele seiner berühmtesten Outfits zeigen ihn mit hohen Schulterpolstern, glitzernden Stoffen mit schillernden Farben, buntem Make-Up, wie etwa dem berühmten Blitz über das gesamte Gesicht und vor allem der ikonischen knallrot-orangefarbenen Vokuhila-Frisur. Oder darf es etwa Amy Winehose sein? Amy war für ihre Retro-Kleider bekannt sowie für ihre berühmte Bienennest-Frisur. Auch typisch für sie war ihr Signature-Lidstrich, den du unbedingt einsetzen musst, wenn du darauf setzt, zu Halloween auf ihren Spuren zu wandeln. 

Ältere Posts


Related Posts


Warum jede 20-something eine Retinol-Creme haben sollte

Warum jede 20-something eine Retinol-Creme haben sollte

Jung und faltenfrei für immer? Na klar, denkst du dir. Aber Prüfungsstress, Liebeskummer oder die ungeputzte WG-Küche können auch dir mal die Sorgenfalten auf die Stirn treiben....

5 Beauty Trends, die ein Comeback feiern

5 Beauty Trends, die ein Comeback feiern

In der Modewelt sind die 90er Jahre gerade wieder en vogue und feiern in all ihren Facetten - vom Grunge Look über den Logo Sweater bis zu Plateauschuhen - ihr großes Comeback. ...

Hautpflege in der kalten Jahreszeit - natürlich schön durch den Winter

Hautpflege in der kalten Jahreszeit - natürlich schön durch den Winter

Wenn es draußen kalt und ungemütlich ist, bedeutet das für die Haut besondere Strapazen. Denn Kälte, Wind und Nässe in Kombination mit trockener Heizungsluft setzen dem größten ...