Serum oder Creme – was ist das Richtige für mich? – Mother Nature Cosmetics
Einkaufswagen

Serum oder Creme – was ist das Richtige für mich?

Gepostet von Juliane Ewert am

Produkte für Gesichts- und Körperpflege gibt es in allen möglichen Varianten. Zu den beliebtesten Produkten zählen Cremes und Seren, was vor allem an der praktischen und bequemen Art der Anwendung liegt. Auch Mother Nature Cosmetics hat sowohl Cremes, als auch Seren im Angebot. Viele wissen allerdings nicht, was genau der Unterschied zwischen  Cremes und Seren ist und wie diese Produkte genau angewendet werden. Grundsätzlich unterscheiden sich Creme und Serum vor allem durch die Zutaten und ihre Struktur.

 

Struktur und Zutaten von Cremes

Um Cremes, wie etwa solche für das Gesicht, herzustellen, werden in den meisten Fällen Öl, Wasser sowie ein Emulgator bzw. mehrere Emulgatoren hinzugefügt, was erst jene Bindung bewirkt, die Cremes auszeichnet. Diese Zutaten haben auch zufolge, dass die Molekularstruktur von Cremes relativ groß ist. Dies wiederum bewirkt, dass die Cremes von der Haut nicht vollständig aufgenommen werden, sondern sich wie eine Art Schutzmantel über die Haut legen.

 

Gesichtscremes umhüllen die Haut wie ein Schutzmantel

 

Seren werden besser von der Haut aufgenommen

Seren hingegen werden konkret aufgrund ihrer Eigenschaft angewendet, von der Haut vollständig aufgenommen zu werden. Zu diesem Zweck werden diese aus Substanzen hergestellt, die leichtere, kleinere Moleküle aufweisen. So dringen Seren in die tieferen Hautschichten ein und können dort ihre  tiefenpflegende und regenerierende Wirkung optimal entfalten. Aus diesem Grund enthalten Seren meist auch wesentlich höhere Konzentrationen kostbarer Wirkstoffe, wie z.B. Retinol, Vitamin C oder Hyaluronsäure.

 Seren dringen in tiefere Hautschichten ein

 

Unterschiedliche Anwendung zwischen Seren und Cremes

Die oben beschriebenen Eigenschaften resultieren nicht zuletzt in einer unterschiedlichen Form der Anwendung. Während Cremes aufgrund ihrer Konsistenz aufgetragen werden, um wie ein Schutzmantel zu wirken, werden Seren unmittelbar nach einer Hautreinigung aufgetragen, um in der Tiefe zu wirken. Für ein Mehr an Pflege kann anschließend zusätzlich eine Creme aufgetragen werden. Wer aber glaubt, nun auf Cremes verzichten zu können, irrt: Ein Serum kann die tägliche Pflege der Hautcreme nicht ersetzen.

 

Ein Serum kann eine Hautcreme nicht ersetzen

 

 

Seren sind meist teurer als Cremes

Diese unterschiedliche Form der Verwendung, die den Unterschied zwischen Seren und Cremes ausmacht, bestimmt auch den Preisunterschied dieser beiden Pflegeprodukte. Seren sind meist teurer als Cremes, weil sie meist hochkonzentrierte hochwertige Wirkstoffe enthalten. Dafür braucht man allerdings auch aus denselben Gründen meist eine geringere Anwendungsmenge des Serums, als man sie bei Cremes benötigt. Dies ist auch bei den Seren von Mother Nature Cosmetics der Fall.

 

Must Have ab Mitte 20: Ein Gesichtsserum

 

Seren sind ein wichtiges Produkt für die Gesichtspflege und erfüllen Aufgaben, die eine Hautcreme nicht übernehmen kann. Spätestens ab Mitte 20, wenn die Kollagenbildung der Haut und ihre Regenerationsfähigkeit langsam aber sicher abnehmen,  sollte ein Serum Bestandteil eines jeden Beauty-Rituals sein. Da Seren bis tief in die Haut hinein wirken,  sollte man vor allem auf die Qualität des Produktes achten.  Aus diesem Grund sollte man im Zweifelsfalle eher lieber etwas mehr für ein wirklich gutes Serum ausgeben, als genau an dieser Stelle zu sparen.

Ältere Posts Neuere Posts


Ähnliche Beiträge


Schlechte Beauty-Gewohnheiten adieu – warum die richtige Hautreinigung so wichtig ist
Schlechte Beauty-Gewohnheiten adieu – warum die richtige Hautreinigung so wichtig ist
Strahlende, rosige Haut, feine Poren, ein Teint, der von innen heraus leuchtet – in jungen Jahren strahlt der Teint v...
Read More
Beauty-Bloggerin und Trendsetterin: Vanessa Bratschis Beauty-Hacks mit Aloe Vera
Beauty-Bloggerin und Trendsetterin: Vanessa Bratschis Beauty-Hacks mit Aloe Vera
Die Aloe Vera Pflanze ist ein wahres Allroundtalent, enthält zahlreiche antibakterielle Inhaltsstoffe, Aminosäuren un...
Read More
Warum jede 20-something eine Retinol-Creme haben sollte
Warum jede 20-something eine Retinol-Creme haben sollte
Jung und faltenfrei für immer? Na klar, denkst du dir. Aber Prüfungsstress, Liebeskummer oder die ungeputzte WG-Küche...
Read More